Klimafreundliche Mobilität

 

Seit Ende April sind die ersten neuen Elektrobusse der DVB im Einsatz - sowohl im Standard-, als auch im Gelenkformat. Im Mai absolvierten sie Probefahrten und in den nächsten Tagen beginnen die ersten Tests im Linienverkehr auf den Linien "68" und "81". Zu Beginn geht es vor allem um die Tauglichkeit des Umlaufs. In Abhängigkeit der Anzahl der eingewiesenen Fahrerinnen und Fahrer sowie der verfügbaren Fahrzeuge und Ladepunkte wird der Testbetrieb sukzessive ausgeweitet. Läuft alles nach Plan, soll ab 8. August der reguläre Linienbetrieb auf der Linie 68 starten. Die Linie 81 wird dann voraussichtlich zum Ende der Sommerferien auf den reinen Elektrobusbetrieb umgestellt.​ Die vollelektrischen Fahrzeuge sind nahezu klimaneutral unterwegs - dank grünem Strom.

Parallel dazu läuft aktuell die Einweisung des Fahr- und Werkstattpersonals und natürlich der Aufbau der notwendigen Ladeinfrastruktur. Im Betriebshof Gruna sowie an den Endpunkten Leubnitzer Höhe, Bahnhof Cossebaude und Wilschdorf Industriegelände können die Fahrzeuge über einen auf dem Busdach montierten Pantographen geladen werden. Im Betriebshof werden 18 Ladehauben in der Abstellhalle und zwei im Außenbereich installiert – alle mit bis zu 150 kW Ladeleistung. An den Endpunkten werden jeweils zwei Masten mit Ladehaube aufgestellt. Die Leistung ist hier mit bis zu 300 kW deutlich höher, damit das „Betanken“ schneller geht. Die Ladetechnik kommt in kleinen Betongebäuden etwas abseits unter. Die wassergekühlten Geräte darin sind sehr effizient und leise.

 

Lade dir jetzt die kostenlose cleema-App herunter und rette das Klima.
Je mehr Leute die cleema App nutzen, desto besser fürs Klima und Dresden.