Klimafreundliche Mobilität

 

Wenn das Wetter wieder frühlingshafter wird, ist es an der Zeit, auch dem Fahrrad einen kritischen Blick zu widmen. Ist es noch verkehrstüchtig? Muss es repariert werden? Gerade nach dem Winterschlaf sollte dem Fahrrad etwas Aufmerksamkeit gewidmet werden. 

Der erste Schritt sollte sicherlich das Reinigen sein - so sieht das Rad nicht nur besser aus, du siehst Beschädigungen auch besser. Ein Hochdruckreiniger solltest du jedoch nicht verwenden. 

Ein zweiter Schritt ist das Pflegen des Antriebs: die Kette solltest du reinigen, einölen und das überschüssige Öl mit einem Lappen abwischen. Auch die Funktionsweise der Schaltung solltest du überprüfen. 

Die Bremsen solltest du ebenfalls gründlich checken. Funktioniert die Bremse noch? Sind die Bremsbeläge noch ausreichend? Die Bremshebel sollten zum Bremsen nicht bis zum Lenker durchgezogen werden können. 

Die Reifen solltest du auch aufpumpen. Auf der Reifenflanke steht der Maximalwert des Reifendrucks - diesen solltest du nicht überschreiten. Wenn die Reifen rissig sind, solltest du über einen Austausch nachdenken. 

Schrauben am Fahrrad sollest du überprüfen, ob sie fest sind. Aber denke daran: nach fest kommt ab! 

Auch wenn die Tage wieder länger werden: die Beleuchtung solltest du unbedingt auf Funktionsfähigkeit überprüfen. 

Wenn du dir nicht sicher bist: für alle Schritte findest du im Internet Videotutorials. 

Wenn du zuhause keine voll ausgestattete Fahrradwerkstatt hast, ist die Fahrradselbsthilfewerkstatt Dresden in der Katharinenstraße 11 eine Möglichkeit, dein Fahrrad mit tatkräftiger Hilfe wieder fit zu machen. Generell gilt: wenn du dir nicht sicher bist, lass es lieber die Profis machen. Dies gilt insbesondere für E-Bikes. Plötzliches Versagen von Teilen bei rasanter Fahrt kann unter Umständen schmerzhaft werden. 

 

Lade dir jetzt die kostenlose cleema-App herunter und rette das Klima.
Je mehr Leute die cleema App nutzen, desto besser fürs Klima und Dresden.