Bewusster Leben

Hast du schon deine Weihnachtsgeschenke zusammen? Dann muss jetzt auch die passende Verpackung her. Wir haben für dich Ideen gesammelt, wie du einfallsreich und nachhaltig Geschenke verpacken kannst.

(Geschenk-)Papier mehrfach nutzen
Wenn du selbst Geschenke bekommst, musst du das Papier nicht gleich in den Müll werfen. Denn eine simple Alternative zum Geschenkpapier-Kauf ist das Aufbewahren von bereits benutztem Papier. Auch mit alten Zeitungen kannst du Geschenke verpacken

Geschenke verpacken in eigenem Geschenkpapier
Selbstgemachtes Geschenkpapier spart nicht nur Geld, die Beschenkten freuen sich auch ganz besonders über eine liebevoll gestaltete Verpackung. Dazu kannst du zum Beispiel Collagen aus alten Zeitschriften oder Werbebeilagen basteln.

Geschenke verpacken – mit Geschenken!
Verpacke dein Geschenk in einem anderen Geschenk. Ein Kochbuch macht sich in einer Schürze oder einem neuen Geschirrtuch gleich viel besser. Die Geschenke müssen dabei nicht immer 100 Prozent zusammenpassen.

Geschenke verpacken mit Material, das du sowieso zu Hause hast
zum Beispiel (Schuh-)kartons, Keksdosen aus Blech oder Packpapier. Mit Naturmaterialien oder weihnachtlichen Anhängern dekoriert wirken sie gleich viel festlicher.
 

 

Geschenke verpacken mit Tüchern
Die Tradition, Geschenke mit Tüchern zu verpacken, kommt aus Japan und ist unter dem Namen “Furoshiki” bekannt. Sogenannte Geschenktücher und passende Wickeltechniken findest du online. Du kannst eigene Tücher verwenden oder ein neues Tuch kaufen, von dem du denkst, dass es dem oder der Beschenkten gefällt.

Geschenkbeutel aus Stoff nähen
Am besten benutzt du Stoffe, die du schon zu Hause hast. Die kannst du, sollten die Beschenkten sie nicht behalten wollten, immer wieder verwenden.

Geschenke im Glas
Wer Süßigkeiten oder Lebensmittel verschenkt, für den liegt die Idee nah, diese in leere Schraubgläser zu füllen. Doch auch andere Geschenke lassen sich gut in Glas verpacken.

Geschenke einpacken mit Recyclingpapier
Wenn du kein Bastelmaterial zu Hause oder partout keine Zeit hast, kannst du auf gekauftes Recycling-Geschenkpapier zurückgreifen. Mit dem Siegel „Der blaue Engel“ gekennzeichnete Produkte bestehen zu 100 Prozent aus Altpapier.

Weitere Tipps:

  1. Stoffschleifen statt Kunststoffbänder – die kannst du nach dem Gebrauch wieder aufbügeln.
  2. Beim nächsten Spaziergang Tannenzapfen und Zweige sammeln und zwischen die Geschenkbänder klemmen für einen weihnachtlichen Look
  3. Geschenkanhänger kannst du einfach aus alten Kartons ausschneiden
  4. Selbst Geschenkanhänger in Gold- oder Silberfarben kannst du upcyceln – aus Joghurtbecherdeckeln oder den Innenseiten von Pralinenpackungen.

 

 

Lade dir jetzt die kostenlose cleema-App herunter und rette das Klima.
Je mehr Leute die cleema App nutzen, desto besser fürs Klima und Dresden.