Bewusster Leben

 

Nach dem Motto: „Wiederverwenden statt Wegwerfen“ beginnt ein neues Projekt zur Abfallvermeidung und Wiederverwendung in Dresden. Ab Juni kannst du in Dresden deine gebrauchsfähigen Güter und alten Elektrogeräte auf 2 Werkstoffhöfen abgeben (Wertstoffhof Friedrichstadt, Altonaer Straße 15, 01159 Dresden und auf dem Wertstoffhof Kaditz, Scharfenberger Straße 146, 01139 Dresden). Denn es muss nicht alles sofort im Müll oder auf dem Sperrmüll landen. Das Projekt läuft zunächst bis Herbst nächsten Jahres. Die Umsetzung des Projektes erfolgt durch die Stadtreinigung Dresden GmbH (SRD), das Sächsische Umschulungs- und Fortbildungswerk Dresden e. V. (SUFW) und dem Lebenshilfe Dresden e. V. mit seinen Inpuncto Werkstätten im Auftrag des Amtes für Stadtgrün und Abfallwirtschaft.

Die abgegebenen Güter werden dann geprüft und aufbereitet. Der Lebenshilfe e.V. und das Sächsische Umschulungs- und Fortbildungswerk Dresden e. V. (SUFW) verkaufen dann die Geräte an Inhaber des Dresden-Passes oder BaföG-Empfänger gegen ein geringes Entgelt im Sozialkaufhaus auf der Industriestraße oder in den Außenstellen in Gorbitz und Prohlis.

Was du konkret abgeben kannst, wo du Hilfe beim Reparieren von deinen Geräten erhältst und weitere Anlaufstellen für das Thema Second Hand erhältst du unter „Gebraucht aber Gut!“.

Wenn du das Projekt unterstützt, kannst du die Umwelt vor unnötigen Abfallmengen bewahren und Platz in deiner Wohnung schaffen.

Quellen:

Pilotprojekt zu Abfallvermeidung & Wiederverwendung in Dresden gestartet - Zukunftsstadt Dresden (zukunftsstadt-dresden.de)

https://www.dresden.de/de/stadtraum/umwelt/abfall-stadtreinigung/entsorgung/004f-gebrauchtwaren.php

 

Lade dir jetzt die kostenlose cleema-App herunter und rette das Klima.
Je mehr Leute die cleema App nutzen, desto besser fürs Klima und Dresden.