Nachhaltige Finanzen

 

Allein im Jahr 2021 wurde in Deutschland mehr als 5,9 Milliarden Zahlungen per Debit-Karte bezahlt. Tendenz steigend. Doch wie umweltfreundlich ist die Zahlung wirklich? Trotz dessen die Debit- und Kreditkarten aus Plastik hergestellt werden, verbrauchen diese im Vergleich bei einer Zahlung circa 3,8 Gramm CO2. Dabei fallen vor allem bei der Herstellung und beim Betrieb der Kartenterminals die größten Umweltbeeinträchtigungen an. Wenn du bar bezahlst, werden circa 4,6 Gramm CO2 verbraucht. Wird dabei nicht nur der Einfluss auf das Klima, sondern weitere Faktoren wie die Gesundheit oder die Ressourcen einberechnet, so belastet die Barzahlung die Umwelt um ein Drittel mehr. Der Unterschied entsteht vor allem durch die Herstellung von Münzgeld, dem Transport von Bargeld und auch dem Betrieb von Bankautomaten, welche circa ein Viertel der Umweltbelastungen ausmacht.

Folgende Tipps möchten wir dir mit auf den Weg geben:

  • Nutze elektronische Zahlungen statt Bargeld, vor allem keine Münzzahlungen (z.B. Alternative sind Apps, bei denen man ohne Karte Kleinstbeträge senden und empfangen kann wie bei der Funktion "Kwitt" bei der Sparkasse)
  • Reduziere Bargeldabhebungen und hebe nicht viele kleine, sondern wenige große Beträge ab
  • Bestelle keine zusätzlichen Karten, wenn du eine Karte für mehrere Konten benutzen kannst (Multibanking)

 

Das Thema mobiles Bezahlen mit dem Smartphone ist differenziert zu betrachten, da die Handys beim Thema Ökobilanz schlecht abschneiden und wenn lediglich physische Karten in den Apps hinterlegt werden, sollte die Nutzung hinterfragt werden. Denn es müssen dann beide Umweltbelastungen zusammengerechnet werden. Daher setze beim Bezahlen vor Ort eher auf physische Karten oder Apps, die die Karten komplett ersetzen. 

Dennoch gilt: lass‘ uns mehr bargeldlos bezahlen! 

 

Quellen:

https://www.tagesschau.de/wirtschaft/verbraucher/girocard-rekord-kontaktloses-bezahlen-bargeld-101.html

https://blog.migrosbank.ch/de/der-umwelt-zuliebe-plastik-statt-bargeld/#:~:text=Die%20h%C3%B6here%20Umweltbelastung%20von%20Bargeld%20erkl%C3%A4rt%20sich%20vor,aus%2C%20weitere%2031%20Prozent%20entfallen%20auf%20den%20Bargeldtransport.

 

Lade dir jetzt die kostenlose cleema-App herunter und rette das Klima.
Je mehr Leute die cleema App nutzen, desto besser fürs Klima und Dresden.